Startseite
  Über...
  Archiv
  süß!bin net sicher ob junge oda mädel...
  naruto special
  die sind so bekloppt,guckt es euch an
  alles nur videos^^
  noch mehr videos
  naruto:der pilot
  kennt ihr naruto wirklich??
  naruto geschichten
  naruto openings/endings
  V I D E O S!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ebay costume
   dbfghfbh!
   haha
   braber
   neue hp^^
   l
   h
   m
   n
   meins
   na
   la
   bibo
   bla
   brauch ich noch
   seite
   dears
   nochmal youtube^^
   youtube



Webnews



http://myblog.de/naruto2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Naruto ist ein junger Fuchsdämon, der im Körper eines jungen Menschen auf der Erde wandelt. Da sein Vater das Ninja Dorf angegriffen hat und jede Menge Tod und Zerstörung brachte, misstrauen die Dorfbewohner dem kleinen. Er wuchs deshalb sehr einsam auf, und ist es leid, die wütendenden Blicke der Anderen ertragen zu müssen. Das Oberhaupt des Dorfes ist der einzigste Überlebende der 9 großen Shinobis, die gegen den älteren Fuchsdämon kämpften. Er nahm den kleinen Naruto an sich und erlaubte ihm im Dorf aufzuwachsen. Während seiner Zeit im Dorf, lernte Naruto viele Ninja Jutsus, inklusive Henge. Da Naruto (wie im späteren Manga auch) es schwer hatte Freunde zu finden, schickte ihn der Älteste nach einem Streich in die Stadt, um dort welche zu finden. Der Älteste befürchtete, dass Naruto wie sein Vater wird wenn er keinen Freund findet. Nachdem Naruto in die Stadt kam, hielt er am ersten Ramen Stand an, um dort etwas zu essen. Während er aß, betrat ein betrunkener namens Kuroda den Raum. Kuroda war ein Künstler, der gerade dabei war ein wertvolles Symbol zu restaurieren. Während Kuroda sich fast bewusstlos trank, kam ein anderer Mann herein, Oberwachtmeistereant Matushima, der den Auftrag hatte, das Gemälde zu beschützen nachdem Kuroda damit fertig ist. Nachdem Matushima den Raum wieder verlassen hatte, gab es für Naruto ein Gratis Ramen, wenn er den betrunkenem Künstler wieder Nachhause brachte. Bei Kuroda trifft Naruto auf den Assistenten Takano Takashi. Dieser zeigt Naruto das Symbol und erzählt ihm, dass es ursprünglich von einem Künstler namens Saburo stammte. Naruto bemerkt, dass das Gemälde stinkt und Takashi erwiedert darauf, dass es ein sehr spezielles Gemälde mit Alkohol veresetzt ist. Als Naruto sich dem Gemälde nähert, betritt ein Polizist den Raum und faucht Naruto an sich von dem Gemälde zu entfernen. Dieser Polizist hat den Auftrag, das wertvolle Gemälde zu beschützen. Der Polizist geht daraufhin ins Badezimmer. Kuroda wacht bald wieder aus seiner Trunkenheit und fragt Naruto ob er mit ihm was trinken möchte. Naruto antwortet, dass er noch nicht alt genug für sowas ist, entschließt sich aber dennoch mitzutrinken. Im berauschten Zustand zeigt Naruto den beiden seine Transformations Technik und kurz darauf hin seine Variation Oiroke no Jutsu (ähnlich dem Sexy no Jutsu). Naruto verwandelt sich in eine junge attraktive Dame und trägt dabei nur einen Bikini. Da Naruto nicht talentiert genug ist, sieht man bei dieser Verwandlung den Fuchsschwanz. Während dieser Geschehnisse, beginnt ein Unbekannter im Schatten seine Waffe mit Munition zu laden. Kuroda fragt Naruto, was er in der Stadt macht und bekommt als Antwort, dass er Freunde sucht. Kuroda sagt, dass dies dämlich ist, und man sich nur selber trauen kann. Kuroda steht auf und geht ins Bett. Takashi erzählt nun Naruto von Kurodas Vergangenheit. Sein bester Freund Saburo versuchte Kuroda zu erstechen, da Kuroda seinen Job als Vorsitzender des Komitees des Kulturellen Fortschrittes übernahm. Voll Trauer und Wut von seinen eigenen Taten, kehrte Saburo zurück in seine Wohnung und malte dieses Symbol bevor er sich das Leben nahm. Takashi erklärt Naruto das Bild, und erwähnt, dass die beiden Bäume ein neugewonnenes Vertrauen symbolisieren, in dem sie sich um sich schlängeln. Das Nest symbolisiert das Gute, dass aus dem Treffen der Bäume resultiert. Takashi fragt Naruto, ob er sein Freund werden möchte. Dieser errötet. Naruto hat bisher noch nie Jemanden die Hand geschüttelt. Naruto stimmt natürlich voller Freude zu und es scheint, dass Naruto seinen ersten Freund gewonnen hat. Takahsi zeigt Naruto sein Schlafzimmer, indem er heute übernachten kann, während er das Gemälde bewacht. Während Naruto schläft, erscheint der mysteriöse Mann und schieß Takashi in den Kopf. Der Mann legt die Waffe in Narutos Tasche und verschwindet mit dem Gemälde. Als Naruto am nächsten Morgen aufwacht, stehen Matushima und Kuroda vor him. Matushima beschuldigt Naruto Takashi ermordet zu haben. Kuroda schreit Naruto an, und fragt ihn, ob er es wirklich getan hat. Naruto verneint die Frage und Kuroda erinnert sich daran, wie Naruto gesagt hatte, dass ihm niemand vertraut. Er fühlt Mitleid für den kleinen und sagt zu Matushima, dass er die Verantwortung für Naruto übernimmt, damit dieser den wahren Killer finden kann. Naruto bekommt also die Chance den wahren Mörder zu finden und macht sich sofort auf die Suche. Er hat kein Glück. Im Park denkt er darüber nach, ob er nicht einfach flüchten sollte. Er wird aus seinem Gedankengang gerissen, als er einige junge Männer hört, wie sie über jemanden namens Hiroshi lästern. Sie nennen ihn einen Außenseiter und jemanden der nur mit ihnen rumhängt, damit er cool ist. Naruto muss unmittelbar an sich denken. Einer der jungen Männer meint aber, dass Hiroshi immer ein guter Freund war und sagt, dass sie aufhören sollen so über ihn zu sprechen oder er wird ihnen das niemals verzeihen. Hiroshi erscheint schließlich auch noch und bringt seinen Freunden etwas kühles zum trinken. Naruto beginnt zu weinen und denkt über sein eigenes Leben nach. Er rennt zu Hiroshi, brüllt ihn an und rennt wieder weg. Hiroshi ist nun sichtlich verwirrt. Narutos Mut kehrt nun wieder zurück, als er daran denkt, dass Kuroda an ihn glaubt. Er besucht den Polizisten, der Wache hatte, als der Mord passierte. Naruto fragt ihn, ob er irgendjemanden gesehen hatte, der verdächtig wirkte. Naruto erwähnt daraufhin, dass der Polizist vieleicht selber das Gemälde gestohlen hat. Der Polizist erwiedert, dass Naruto verrückt sei. Naruto bemerkt jetzt den Gestank des Gemäldes am Polizisten. Der Polizist zieht das Messer... Eine Szene später sieht man den Polizisten, wie er vor dem Oberwachtmeistere steht und sagt, dass er Naruto getötet hat, als dieser zu viele Fragen stellte. Man sieht das Gemälde im Hintergrund. Er sagt, dass es Perfekt ist Naruto alles in die Schuhe zu schieben. Jetzt sieht man, dass der Polizist nicht der Polizist ist, sonder Naruto. Dies ist erkennbar an seinem Fuchsschwanz. Naruto macht seine Transformation jetzt Rückgängig, und Matushima versucht Naruto in Panik zu erschießen. Naruto nutzt seine Fuchsdämonentechnik um sich in den neunschwänzigen zu Verwandeln und nimmt Matushima mit seinen Schwänzen gefangen. Andere Polizisten treffen nun ein und nehmen den Oberwachtmeister gefangen. Matushima sagt, er sei unschulidg, aber der andere Polizist hatte schon Gestanden. Kuroda dankt Naruto für seine Hilfe und dafür, dass er ihm wieder den Glauben gegeben hat, anderen Menschen zu vertrauen. Naruto dankt Kuroda dafür, dass er ihm vertraut hat und fragt ob sie die Hände schütteln wollen. Kuroda fühlt sich etwas unwohl dabei. Er schlägt aber trotzdem ein und beide werden Freunde. Er sagt zu Naruto, dass er ihn gerne zu seinem Dorf begleiten würde, aber er momentan zu beschäftigt ist. Naruto erwiedert, dass es schon ok ist und er versucht mehr Freunde in der Stadt zu finden. Kuroda schlägt Naruto vor, ihm etwas zu trinken zu spendieren, Naruto aber würde viel lieber Ramen haben. Am Ende denkt sich Naruto, dass der Dorfälteste gar nicht so Unrecht hatte. Freunde sind doch etwas schönes...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung